K.O.Tropfen im Glas – ein Mythos? Nein, leider nicht!

Es geschieht, und es geschieht immer häufiger. Auf privaten Parties, in Clubs, in Kneipen…

Unsichtbar, geruchlos, heimlich. In deinem Glas.

Es ist NICHT O.K., wenn JEMAND genau weiß, was er*sie tut und DU nicht.

Egal, wie betrunken du warst, egal, wie du dich verhalten hast.

Die Schuld hat immer der*die Täter*in. Beim Verabreichen von K.O.-Tropfen handelt es sich um eine Straftat!

Im Ernstfall – HILFE HOLEN:

  • Wenn dir plötzlich schwindlig oder schlecht wird, wende dich an Freund*innen oder ans Personal.
  • Kümmere dich um Freund*innen, die sich ungewohnt verhalten.

Und DANN:

K.O.-Tropfen lassen sich nur für kurze Zeit nachweisen – max. 12 Stunden.

Wenn du den Verdacht hast, wende dich so schnell du kannst an:

  • 24-Stunden-Hotline der Gewaltambulanz der Uniklinik Heidelberg: 0152-54 64 8393
  • Info & Beratung: Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V.
    Bergheimer Straße 135 · 69115 Heidelberg · 06221-183643
    info@frauennotruf-heidelberg.de · www.frauennotruf-heidelberg.de

Der IDEALFALL: Zusammen feiern und zusammen gehen

  • Wenn ihr gemeinsam ausgeht, geht gemeinsam wieder heim. Achtet auf der Party aufeinander.
  • Wenn jemand früher heimgeht, sagt euch gegenseitig Bescheid.
  • Zögert nicht, das Fest zu verlassen, wenn ihr euch dort nicht wohl fühlt.

Die POSTKARTE – seit November 2014 in allen Gaststätten, Nachtclubs, Cafés in Heidelberg

Das PLAKAT – seit Mitte November in 40 Bussen & Bahnen des RNV und an vielen öffentlichen Orten: