Flyer zu K.O.-Tropfen-Aktion 2016
,

Flyeraktion zum Thema K.O.-Tropfen

Mit einer Aktion in der Unteren Straße in Heidelberg sensibilisiert der Frauennotruf für die Gefahren von K.O.-Tropfen

Unter dem Ausdruck „K.O.-Tropfen“ werden Substanzen zusammengefasst, die hauptsächlich dafür verwendet werden, Menschen bewusstlos und damit willenlos zu machen. Dieser Zustand wird oft ausgenutzt, um sexualisierte Gewalt auszuüben, aber auch um Personen auszurauben. Auch in Heidelberg werden immer wieder Fälle von Einsätzen von K.O.-Tropfen bekannt. Dabei handelt es sich um eine Straftat!

Der Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. Heidelberg startet in den Abenden vom 24. bis zum 26.11.16 eine Flyeraktion in der Kneipenmeile Heidelbergs: der Unteren Straße.

Ziel ist es, über die Gefahr von K.O.-Tropfen aufzuklären, Tipps zum Schutz zu geben und auf verschiedene Anlauf- und Beratungsstellen hinzuweisen. Nicht nur die Besucherinnen und Besucher, sondern auch die Wirtinnen und Wirte der Kneipen sollen über das Thema informiert und sensibilisiert werden.

Der Flyer „K.O.Tropfen im Glas: Das ist nicht O.K.“ wird jeweils im Zeitraum von 21.30 bis 23.00 Uhr in den Kneipen und Bars der Unteren Straße und in unmittelbarer Nähe verteilt.

Info:
Die Telefonberatungszeiten des Frauennotrufs lauten:
Mo, Mi & Fr: 10.00-12.00Uhr
Di & Do: 14.00-16.00Uhr.
Sie erreichen uns unter der 06221 – 18 36 43