Die Heidehof GmbH finanziert die Fortbildung „Leichte Sprache in der Beratung bei Gewalt gegen Frauen mit Behinderung“ für die Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. in Heidelberg.

Für die Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs konnte so eine eintägige Inhouse- Schulung für Leichte Sprache durch zwei Referentinnen von Weibernetz e.V. stattfinden.
Durch verschiedene Projekte und Veranstaltungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe ist es dem Frauennotruf gelungen, dass mehr Frauen mit Behinderung von unserem Angebot wissen und dieses auch annehmen. Zunehmend melden sich auch Frauen mit Lernschwierigkeiten bei uns und kommen zur Beratung in den Frauennotruf.

 

Ziel der Fortbildung war daher, alle hauptamtlichen Mitarbeiterinnen in der Beratung und der Prävention sowie die Honorarkräfte, welche die Hauptamtlichen zu Informationsveranstaltungen und Workshops für Frauen mit Behinderungen begleiten, in Leichter Sprache zu schulen.
Die Effizienz der Beratung von betroffenen Frauen mit Behinderung sowie die Qualität der anderen Angebote für Frauen mit Behinderungen wurde dadurch verbessert.
Durch den vorher bereits bestehenden guten Kontakt zu Weibernetz e.V. in Kassel fiel die Auswahl der Referentinnen leicht. Die beiden Referentinnen sind nicht nur Expertinnen in Leichter Sprache, sondern durch jahrelange Erfahrung und verschiedene Frauen-Projekte auch Expertinnen für das Thema Gewalt gegen Frauen mit Behinderung.
Die Schulung fand in den Räumen des Frauennotrufs in Heidelberg statt. Alle Teilnehmerinnen fanden die Schulung sehr gut. Vor allem die praktischen Übungen, Rollenspiele und Schreiben in Leichter Sprache wurden als sehr lehrreich wahrgenommen.

Durch die Schulung in Leichter Sprache sind wir unserem Ziel, möglichst allen betroffenen Frauen, die Unterstützung suchen, gute Beratung und Begleitung anzubieten, näher gekommen.

Wir freuen uns sehr und sind sehr dankbar, dass die Heidehof Stiftung GmbH uns bei diesem Vorhaben unterstützt hat!